Sonntag, 23. Juni 2013

Meine neue Brille


Eigentlich trage ich eine Brille. Nicht immer, nicht in meinen Videos, aber zum Beispiel immer wenn ich einen Film gucke oder in eine Ausstellung gehe oder einfach den Wunsch habe meine Umwelt in all ihren Details zu erfassen. Denn leider übersehe ich einfach viele Dinge ohne Brille. In die Ferne gucke ich nie. Das ist ja sowieso unscharf. Leider hab ich meine Brille vor einem Jahr verloren und weil ich keine Kompromisse machen wollte, hatte ich bis vor kurzem keine neue.



Auf meinem Geburtstag war meine Mama zu Besuch. Wir hatten viele feine Dinge unternommen und uns nach dem Mittagessen im Café Fleury in Mitte etwas entspannt. Danach wollten wir uns ein Eis kaufen und Richtung zu Hause spazieren. Doch wir blieben am Campbell Brillenladen Schaufenster kleben. Mein Geburtstag war einer dieser warmen Tage, wo alle Berliner Ladenbesitzer vor ihren Läden sitzen und so hat sich der (vermeintliche) und sehr nette Ladenbesitzer in unser Gespräch eingemischt und mir eine Sekunde später im Laden tausend Brillen auf die Nase gesetzt. Das war sehr nett und lustig und meine Mama war sehr angetan. Aber die Brillen waren nicht mein Preissegment und eigentlich hatte ich auch schon diesen einen Laden im Kopf, der ganz nach meinem Geschmack ist.

Dieser Laden heißt Lunettes. Es gibt Filialen in Berlin sowie einen Onlinestore, in dem man fein stöbern kann. Lunettes verkauft französische echt alte Vintage-Modelle sowie neue Retro-Modelle. Ich hatte mir schon drei Modelle ausgeguckt, die für mich in Frage kämen und auf meinem Geburtstag sind wir tatsächlich auch noch dorthin spaziert und dort habe ich diese drei und erneut  tausend weitere Modelle anprobiert. Ich habe das Ewigkeiten wiederholt bis ich mich für eine entschieden hatte.




Im Laden war es wieder ganz zauberhaft. Ich war nur so aufgeregt, dass ich dummerweise gar nicht daran gedacht habe Fotos zu machen. Aber ich habe ja Fotos für euch von der zauberhaften Verpackung (uhhh dieses feine Papier mit den kleinen Brillen drauf) und natürlich meiner neuen Brille. Das Modell heißt ‚Rose Unknown’ und stammt aus den 50er Jahren (natürlich aus Frankreich). Die Gläser habe ich bei Fielmann machen lassen. Sie war eine der drei Brillen, die ich mir vorher ausgeguckt hatte und ich bin sehr glücklich mit ihr.

Tragt ihr eine Brille? Gelegentlich oder jeden Tag?

Kommentare:

  1. Die Brille steht dir wirklich ganz fabelhaft!

    Liebe Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank!

      Schöne Grüße
      Mira

      PS: In meinem aktuellen Post habe ich mal geschaut, ob der p2 Lack wirklich ein Dupe ist. Du hattest recht mit deiner Einschätzung, habe dich und deinem Blog natürlich im Post erwähnt :)

      Löschen
  2. ach super! ich liebe diesen vintage look mit modernen Elementen.

    ich war vor ungefähr 3 woche mit Lilli bei Fielmann & habe einen Sehtest gemacht & bin jetzt auch auf der Suche nach "der perfekte" Brille. Habe dann das Wochenende darauf mit meinem Freund eine Tour in Mitte gemacht & mich auch bei Lunettes dann endgültig verliebt.
    Ich habe mich für das Modell "Off the record" entschieden & hatte die durchsichtige Version auch an (http://www.farfetch.com/shopping/women/lunettes-kollektion-off-the-record-glasses-item-10417371.aspx) Als Erstbrille & Gewöhnungszeit habe ich mich aber erst einmal für die etwas klassischer Version in dunkelbraun entschieden.

    Kannst du es empfehlen die Gläser dann doch bei Fielmann machen zu lassen?

    allerliebste grüße,
    jo

    AntwortenLöschen