Donnerstag, 14. August 2014

Ein feine Kombination


Auf diese Lush Kombination kann ich mich verlassen. Falls meine Haut spinnt oder ich ihr einfach so einen kleinen Detox gönnen möchte, benutze ich einfach das Ocean Salt Peeling und die Cupcake Maske und alles ist wunderfein.



Ich persönlich bevorzuge bei Peelings für Gesicht und Körper ganz grobe Körnungen. Ich kann einfach nichts mit Waschgels in denen vereinzelte Peeling Körnchen rumschweben anfangen. Auch mit chemischen bzw Fruchtsäure basierenden Produkten, komme ich bis jetzt nicht wirklich zurecht. Das Lush ‚Ocean Salt’ ist so ein ganz grobes Peeling. Es besteht aus groben Salz-Kristallen umgeben von einem Cleanser, der sich in Verbindung mit Wasser während dem Einmassieren in die Haut wunderfein cremig wird. Danach ist die Haut super zart und perfekt vorbereitet für eine Maske.
Die Cupcake Maske ist eine klärende Maske auf Tonerde Basis. Sie soll von Unreinheiten geplagte Haut klären und beruhigen und genau das tut sie auch und ganz nebenbei riecht sie unendlich toll nach Schokolade. Ich trage sie immer direkt nach dem Peeling auf und lasse sie während ich in der Badewanne entspanne einwirken. Eine wirklich Wohltat, wenn man von gemeinen Pickeln geplagt wird. Danach trage ich ein Gesichtsöl auf (klick), damit die tiefengereinigte Haut gepflegt wird und nicht auf die Idee kommt selbst Öl produzieren zu müssen.


Ich bin recht faul (oder beschäftigt) und mache das ganz deshalb nur alle 2-4 Wochen. Ein Mal die Woche wäre wahrscheinlich besser, aber irgendwie fliegt die Zeit einfach immer so an mir vorbei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen